Curcumin gegen Morbus Crohn

Patienten mit mildem bis moderaten Morbus Crohn bekamen entweder ein spezielles Curcumin-Produkt (20 Patienten) oder ein Placebo (10 Patienten)

Probiotika bieten Vorteile bei Colitis ulcerosa

Probiotika sind definiert als lebende Mikroorganismen, die insbesondere eine positive Auswirkung auf die Darmflora haben sollen

Übermäßiger Konsum von Fett und Zucker könnte Darmerkrankungen fördern

Auswirkungen einer fettreichen und zuckerreichen Ernährung auf die Darmhomöostase

Erhöhtes Risiko für chronische Darmentzündungen bei COPD

Wissenschaftler untersuchten, wie häufig Personen mit und ohne COPD an einer chronischen Darmentzündung erkrankten

Morbus Crohn: Früher Einsatz von TNF-Hemmern kann sich auszahlen

Wissenschaftler führten eine Meta-Analyse mit 11 Studien durch